7:30 Uhr aufgestanden; Frühstück in Bar, mit Toast und Kaffee; zu Bushaltestelle (No. 6), dann bis Zentralbusbahnhof gefahren um Busabfahrtszeiten zu erfragen (nach Madrid und Finesterre); zur Kathedrale gelaufen, an Pilgermesse teilgenommen, leider keine Weihrauchgondel erlebt; Uwe getroffen.

Eingekauft (Likor de Hierbas und Donuts); in Bar gegangen, lustiger Inhaber, spricht etwas deutsch und war 1966 in Dortmund, anschließend in der Schweiz, erzählt viel über Fußballspiel Deuschland-England ’66 und Uwe Seeler

Regen, Regen, Regen … zurück zur Herberge, lustige Type aus der Nähe von München und Mädchen aus Braunschweig, allein in Spanien unterwegs, von einem Psychologen aus die Reise geschickt; letztes Pfeifchen, Fußball geglotzt (Spanien-Italien 1:0); Spaghetti mit Pulpo und Mejillones gekocht; vor der Nachtruhe noch Kräuterlikörchen getrunken.

Pilgerbericht: Uwe, Münchner, Braunschweigerin

Pilgerwetter: zu Beginn vielversprechend, dann regnerisch, später windig aber trocken | Tagesstrecke: 41km | Gesamtstrecke: 720km

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation